Corona-Virus

Lieber GemeindebürgerInnen!

Das Corona-Virus hält derzeit ganz Österreich und damit auch uns Gemeinden in Atem. Als Bürgermeister haben wir in dieser Situation eine besonders große Verantwortung. Einerseits im Umgang mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aber auch mit den diversen Einrichtungen in unseren Gemeinden. Gestern hat Bundeskanzler Sebastian Kurz Vertreterinnen und Vertreter der kritischen Infrastruktur und der notwendigen Einrichtungen des täglichen Bedarfs, wie Lebensmittelketten, Banken, Apotheken, Post und Gemeinden zum Austausch getroffen. Es wurde klargestellt, dass diese Einrichtungen weiterfunktionieren müssen!

Ziel aller bisher gesetzten und noch zu setzenden Maßnahmen der Bundesregierung ist die Verlangsamung der Ansteckungen mit dem Corona-Virus. Der Blick nach Italien zeigt uns, dass wir gemeinsam alles daran setzen müssen, dass unser Gesundheitssystem nicht unter dem Druck der Erkrankungen kollabiert. Die sozialen Kontakte sollen auf ein Minimum reduziert werden, und das müssen wir auch in unseren Gemeinden direkt unseren Bürgerinnen und Bürgern kommunizieren.

- Betrieb am Gemeindeamt/Parteienverkehr: Der direkte Parteienverkehr sollte möglichst auf ein Minimum reduziert werden. Gemeindebürger werden angehalten, dringende Behördenwege elektronisch (mail: buchhaltung@hippach-schwendau.at oder telefonisch 05282/22600 zu erledigen.

- Alle Kanäle nutzen: Nutzen Sie die umfangreichen Information über den ORF und Tageszeitungen und auch die direkten Informationen von Bund und Ländern sowie den diversen Gemeindekanälen (Homepage, und Anschlagtafel). Postwurf mit Details

Postwurf 2

Gemeinsam werden wir diese Krise meistern!

Euer Bürgermeister

Hundsbichler Gerhard

Tirol
HELP
Mayrhofen
AIZ
Schwendau
Planungsverband Zillertal
Umweltzone
Stille Nacht Gesellschaft
 Verordnungen |  Ortsplan Hippach |  Abgaben |  Impressum |  Sitemap |  Datenschutz |  Barrierefreiheit
rotate