foot-porn.orgxxxtickling.comticklinghd.comwatchhandjob.com

Information über Impfaktionen

 

 

·         Drittimpfungen nach Impfaktion im Frühjahr

·         Bevölkerung ist auch zu Erst- und Zweitimpfungen eingeladen

·         Dritte Impfung für alle, deren Zweitimpfung mindestens sechs Monate zurückliegt

Im heurigen März und April bot sich den BewohnerInnen des Bezirks Schwaz im Zuge der Impfaktion als europäischen Modellregion die Möglichkeit zu einer fächendeckenden Corona-Impfung. Das Angebot wurde letztlich von rund 46.000 SchwazerInnen in Anspruch genommen. Laut den Empfehlungen des Nationalen Impfgremiums (NIG) ist eine dritte Impfung nach sechs bis neun Monaten dringend empfohlen, um den Impfschutz aufrechtzuerhalten und auch weiterhin gut gegen einen schweren Krankheitsverlauf geschützt zu sein. „Wir machen allen Schwazerinnen und Schwazern erneut ein großflächiges Angebot, um sich die dritte Impfung abzuholen“, betont LH Günther Platter „Der Bezirk Schwaz ist ein Best-Practice-Beispiel dafür, wie gut die Impfung wirkt. Hier haben wir durch die tirolweit höchste Durchimpfungsrate, die derzeit bei 66,1 Prozent liegt weniger Infektionen zu verzeichnen als in den anderen Bezirken – mit einer Inzidenz von 242,7 am gestrigen Donnerstag lag Schwaz unter den österreichischen Bezirken mit der niedrigsten Inzidenz. Um weiterhin eine möglichst stabile Entwicklung zu gewährleisten, ist es jetzt wichtig, die dritte Impfung in Anspruch zu nehmen“, so der Landeshauptmann

Konkret steht der Bevölkerung im Bezirk Schwaz am Samstag, 13. November, von 8 bis 20 Uhr und am Sonntag, 14. November von 8 bis 14 Uhr eine Impfmöglichkeit mit vorheriger Terminbuchung im SZentrum in der Bezirkshauptstadt zur Verfügung. An diesen beiden Tagen sind prinzipiell bis zu 3.000 Impfungen möglich, Termine müssen vorab online unter www.tirolimpft.at gebucht werden. Eine weitere Impfaktion im Bezirk Schwaz wird es in weiterer Folge von 26. bis 28. November in rund 25 Gemeinden geben. Die konkreten Standorte werden so bald wie möglich bekanntgegeben. Prinzipiell ist es jederzeit möglich, sich für einen Impftermin auch bei anderen Impfzentren in Tirol oder individuell bei der niedergelassenen Ärzteschaft anzumelden – weitere Infos dazu gibt es unter www.tirolimpft.at.

„Wer noch nicht ein drittes Mal geimpft ist, kann diese Gelegenheit nutzen“, so Gesundheitslandesrätin Annette Leja. „Die aktuellen Entwicklungen zeigen, dass der Impfschutz nach einigen Monaten nachlässt. Ich appelliere daher eindringlich, die dritte Impfung nicht auf die lange Bank zu schieben und lade gleichzeitig auch alle noch nicht geimpften Personen ein, sich im Rahmen der Aktion die erste oder zweite Impfung abzuholen.“

Das Nationale Impfgremium (NIG) empfiehlt die dritte Impfung für alle Personen ab 18 Jahren – unabhängig von Alter oder Vorerkrankungen – ab sechs Monaten nach der Zweitimpfung. Für Personen, die bisher einmal mit Johnson & Johnson geimpft sind, wird ebenfalls eine zweite Impfung nach mindestens 28 Tagen mit einem mRNA-Impfstoff empfohlen. Für Risikopersonen zwischen 16 und 18 Jahren wird die dritte Impfung ebenfalls nach sechs Monaten empfohlen. Personen, die entsprechend den nun nicht mehr aktuellen Vorgaben (beispielsweise neun Monate nach der zweiten Impfung mit BioNTech/Pfizer) bereits einen Termin gebucht haben, können diesen stornieren und einen neuen mit sechsmonatigem Zeitfenster auswählen

 

Fact Box – Schwaz Impft

·         Impfaktion im SZentrum in Schwaz - Silbersaal

Samstag 13.November von 8 bis 20 Uhr

Sonntag 14.November von 8 bis 14 Uhr

Hinweis: Impftermine müssen jeweils online gebucht werden unter www.tirolimpft.at

·         In der Mittelschule Hippach findet vom Freitag, 26.11.2021 bis Sonntag, 28.11.2021 eine weitere Impfaktion statt. - Die Details werden noch zeitnah bekanntgegeben!!!

 



Tirol
HELP
Mayrhofen
AIZ
Schwendau
Planungsverband Zillertal
Umweltzone
Stille Nacht Gesellschaft
 Verordnungen |  Ortsplan Hippach |  Abgaben |  RSS |  Impressum |  Sitemap |  Datenschutz |  Barrierefreiheit
rotate